Premium-Linsen verfügen über Zusatzfunktionen, die Ihnen zu einer besseren Sehleistung verhelfen. So können beispielsweise Mehrstärken-Linsen, so genannte Multifokallinsen, in den meisten Fällen ein Leben ohne Brille ermöglichen.

Sie möchten gerne auf Ihre Gleitsichtbrille verzichten?
Wenn Sie nach der Katarakt-Operation auch ohne Brille in allen Entfernungen scharf sehen wollen, raten wir Ihnen zur Implantation einer Multifokallinse (MIOL).

Natürlich beraten wir Sie kompetent und ausführlich zu allen Möglichkeiten und Linsen-Varianten, damit wir mit Ihnen genau die Linse finden, die Ihre Ansprüche optimal erfüllt.


Diese Linsenarten werden aktuell bei uns genutzt:

Monofokallinsen – die Grundversorgung

Über die vergangenen Jahrzehnte haben sich Monofokallinsen bestens zur Behandlung von Grauem Star bewährt. Sie werden von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Durch die Monofokallinse könne Sie wieder klar sehen, benötigen allerdings trotzdem eine Brille. In der Dämmerung können vereinzelt Unschärfen auftreten.


Premium-Linsen – Linsen mit Zusatzfunktion

premiumlinsen_gross

1. Torische Linsen
Eine unregelmäßige Oberfläche der Hornhaut wird Hornhautverkrümmung, Stabsichtigkeit oder Astigmatismus genannt. Durch die Unebenheiten werden eintreffende Lichtstrahlen nicht korrekt gebrochen, sodass verschwommene oder verzerrte Bilder entstehen.

Mit Hilfe von torischen Linsen können wir bei einer Katarakt-Operation gleichzeitig auch die Hornhautverkrümmung ausgleichen, sodass Sie in den meisten Alltagssituationen ohne Brille scharf sehen können.

2. Multifokallinsen
Die Multifokallinse ermöglicht es Ihnen sowohl in der Ferne als auch in der Nähe scharf zu sehen. Sie funktioniert ähnlich wie eine Gleitsichtbrille, sodass wir schon bei der Operation Kurzsichtigkeit in jeder Stärke in Kombination mit Alterssichtigkeit beheben können.
Mit einer Multifokallinse können Sie weitgehend ohne Brille scharf sehen. Bei besonders kleiner Schrift oder bei schlechter Beleuchtung kann trotzdem eine einfache Lesebrille benötigt werden.

3. Torische Multifokallinsen
Bei einer Kurz- oder Weitsichtigkeit in Kombination mit einer Hornhautverkrümmung größer als 0,75 Dioptrien, raten wir zur Implantation einer torischen Multifokallinse.

Bei 90-95% der Patienten ist durch den Einsatz von multifokalen oder torisch multifokalen Linsen ein Leben ohne Brille möglich. 5-10% der Operierten benötigen in besonderen Situationen, wie beim Autofahren oder beim Lesen von sehr kleingedruckten Texten, eine Sehhilfe.

4. Asphärische Linsen
Asphärische Linsen haben sich besonders bei Patienten mit großen Pupillen oder außergewöhnlich hohen Sehstärken bewährt. Sie bieten außerdem ein besseres Kontrastsehen, besonders in der Dämmerung bzw. nachts.

5. Huckepack-Linse
Wenn Sie bereits eine Kunstlinse tragen und Ihre Brille Sie stört, können wir mit der Huckepack-Linse Abhilfe schaffen. Diese hauchdünne Linse wird vor die bereits vorhandene Kunstlinse gesetzt, sodass Unschärfen zuverlässig beseitigt werden.

Um sicherzustellen dass eine Premium-Linse Ihre Bedürfnisse abdeckt, führen wir gründliche Untersuchungen und Messungen durch. Nach diesen beraten wir uns mit ihnen ausführlich über Ihre individuellen Ansprüche in Ihrem Lebensalltag.